15.12.2012

zur gemeinsamen Heilpraxis
bei migräne

Beim Biofeedback-Migränetraining erlangen Sie zunächst nach und nach die Kontrolle über eine Verengung Ihrer Schläfenarterien. Dieses Vasokonstriktionstraining (VKT) setzt gezielt an den Vorgängen während eines Migräneanfalls an, bei dem eine Weitstellung der Schläfenarterie die Schmerzen verursacht.
Dieses Training ist hoch effektiv und ca. 60% der Patienten können damit ihre Migränekopfschmerzen um mindestens 50% reduzieren.
¹)

Außerdem erlernen Sie mit Hilfe von Biofeedback eine Entspannungsmethode, die Sie in die Lage versetzt, Ihre Schläfenarterie zu erweitern. Dieses Vasodilatationstraining (VDT) wird in schmerzfreien Zeiten zwischen Migräneanfällen angewendet und dient dazu, die Häufigkeit der Attacken zu reduzieren.

Vor Beginn des Migränetrainings wird zunächst durch die Heilpraktikerin Iris Reitzig eine Kopfschmerzanamnese durchgeführt, um Erkrankungen auszuschließen, die unbedingt eine ärztliche Behandlung erforderlich machen.

¹) Quelle ist eine Studie von Lisspers und Oest (1990)
Erwähnt in “Biofeedback” von Rief,Birbaumer, erschienen bei Schattauer 2006

Verwendung der Sensoren
Die einzelnen Phasen
Dauer und Kosten
Beispiele für die Auswertung der Ergebnisse
 

Folgende Sensoren werden zu Beginn der Sitzung angebracht und liefern über die gesamte Zeit Messwerte:

Körperfunktionen

Art der Sensor-Anbringung

Beispiel-Kurve

Mit einem hochsensiblen Sensor (Photoplethysmograph) wird der Blutvolumenpuls (BVP) der Schläfenarterie (Temporalis) gemessen. Aus dieser Kurve können sowohl die Weite des Blutgefäßes als auch die Herzrate (Pulsfrequenz) bestimmt werden.

Bei Bedarf wird die Muskelanspannung an der Stirn und/oder im Schulterbereich gemessen. Es kann festgestellt werden, ob die Verengung der Schläfenarterie durch eine Anspannung der überprüften Muskeln erreicht wird. Dieser Effekt soll verhindert werden und Sie erlernen die Verengung der Temporalis ohne die “Fremdeinwirkung” der benachbarten Muskeln. (gezeigt ist ein Beispiel für die Art der Sensorenanbringung)

Bei Entspannung erweitern sich die Blutgefäße und die vermehrte Durchblutung äussert sich auch in einer steigenden Hauttemperatur. Beim Vasodilatationstraining wird also zusätzlich die Temperatur als Maß der erreichten Entspannung rückgemeldet, damit das Erweitern der Schläfenarterie besser gelingt.

zurück ->

Hier nun die Beschreibung dessen, was Sie bei einem Migränetraining erwartet:

 1) Anbringen der Sensoren und Überprüfung der korrekten Signalaufzeichnung
   Diese Phase dauert etwa 5-10 Min. und dient neben der Sicherstellung, dass die
   Technik richtig funktioniert, dem Auffinden des optimalen Messpunktes Ihrer Schläfenarterie

 2) Erfassung Ihres Grundniveaus.
   Nun werden für ca. 5 Min. die bei Ihnen gemessenen Werte für den Blutvolumenpuls (BVP),
   Muskelanspannung (EMG) und Temperatur aufgezeichnet, Sie bleiben dabei möglichst
   neutral und tun nichts.

 3) Spielerisches Ausprobieren
   Sie bekommen eine Animation präsentiert, die auf den Zustand Ihrer Schläfenarterie reagiert
   und dürfen für einige Minuten ohne eine konkrete Aufgabe probieren, wie Sie das Bild
   beeinflussen können. Diese Phase soll Ihnen den Einstieg und das Bewältigen der
   Trainingsaufgaben erleichtern

 4a) Vasokonstriktionstraining
       Sie bekommen für 3 Min. die Aufgabe, z.B. einen roten Ring, der den Querschnitt Ihrer
       Schläfenarterie repräsentiert, möglichst weit zu verkleinern:
    
                          
    
Dieses Bild werden Sie vorfinden...                                 ...und hier das angestrebte Trainingsergebnis

    

4b) Vasodilatationstraining
       Ihre Aufgabe für 3 Minuten ist es, die Weite Ihrer Schläfenarterie zu vergrößern, was
       beispielsweise durch das Entfalten einer Blüte dargestellt wird:

                        
    
Dieses Bild werden Sie vorfinden...                                     ...und das zeigt Ihren Trainingserfolg

 5) Pause
     Je nach Trainingsphase erfolgt eine Zusammenstellung von 4a) und 4b) mit Pausen von
     ca. 2 - 5 Minuten
 

 6) Abschluss-Entspannung
    

Anschliessend wird noch einmal über den Verlauf und Ihre Empfindungen gesprochen und das aufgezeichnete Ergebnis begutachtet.

Möglicherweise erreichen Sie schon bald ein ähnliches Ergebnis wie das hier dargestellte. Man erkennt deutlich den Wechsel zwischen Dilatation und Konstriktion, und dass die Verengung im Verlauf der Trainingseinheit immer besser gelingt (Täler der Kurve):

zurück ->

Um einen nachhaltigen Therapieerfolg zu erzielen, sind je nach individuellem Verlauf ca. 8 bis 15 Trainingseinheiten in der Praxis notwendig.
Regelmässiges Üben zu Hause und eine Anwendung der erlernten Fähigkeiten stabilisieren und verbessern die Ergebnisse.

Die Kosten betragen  60.- €  pro Trainingseinheit.
Ein 10-er Block kostet 450.- € bei Abrechnung nach dem günstigsten Preis
.

zurück ->

[Home] [biofeedback] [über mich] [leistungen] [bei migräne] [konzentrations- training] [stressprofil] [ausstattung] [aktuelles] [preise] [impressum] [kontakt]